Home
      aeGewinnspiele
 aeSeasonals
      Halloween
 Valentinstag
 Chin. Horoskop
 american football
      Contact

advent weihnachten

advent weihnachten advent weihnachten advent weihnachten advent weihnachten advent weihnachten

aeAdvent & Weihnachten

Chanukah - jüdisch
Ethnische Feste (3)

 

aepages gewinnspiele gewinnspiel
© by Heinrich Hofer

Ajouriert am 2.12.2002 www.aepages.net
Home aePages
Home aeWeihnachten eMail / Kontakt


INHALT

Advent und Weihnachten
international

Island Russland
Finnland Schweden
Norwegen

Advent und Weihnachten
ethnisch

Kwanzaa - afikanisch
Eid al fitr - islamisch
Chanukah - jüdisch
Jul - Asa-trur

Weihnachts-Grafiken
Cliparts Gifs Icons
Animierte Gifs
Backgrounds Sets

Weihnachts-Grußkarten
(Grusskarten) eCards
Weihnachtsgrüße

Geschenkanhänger
Anhänger Kärtchen
(Gift Tags)

Weihnachts-Gewinnspiele
Adventskalender-Gewinnspiele
Weihnachtliche Gewinnspiele


 
Eid al fitr
Islamisch

Kwanzaa
afrikanisch

Jul
Asatru

Weihnachten
international



CHANUKAH (jüdisch)

(Hanukah / Hanukkah)


30.November bis 7.Dezember 2002
25.Khislev bis 2.Teweth 5763

Die Dunkelheit vor dem Fest

Chanukah (oder Hanukah/Hanukkah) als das jüdische Weihnachten zu bezeichnen, wäre das Verkehrteste und vermutlich auch beleidigendste, was dem Fest angetan werden könnte.
Wir führen Chanukah hier an, weil es sich in die zahlreichen Feste einreiht, die rund um die Wintersonnenwende gefeiert werden, dem Zeitpunkt, den offenbar keine Kultur, keine Religion ohne entsprechende Feierlichkeiten vorüberziehen lassen kann.

Im Jahr 2002 (5763 jüdischer Zeitrechnung) fällt Chanukah wie zumeist vor die Wintersonnenwende:
Das Jüdische Fest der Lichter wird heuer am 30. November begonnen und dauert bis zum 7. Dezember.
Der Jüdische Kalender fixiert den Beginn von Chanukah mit dem 25. Tag des Monats Kislev und das Ende mit dem 2. Tag des Monats Teweth. Da die jüdische Zeitrechnung sich wie die fast aller Kulturen (ausser unserer) an den Mondphasen orientiert, schwankt der Zeitraum, in den Chanukah nach dem Gregorianischen Kalender fallen kann, zwischen 2. Novemberhälfte bis 2. Dezemberhälfte.

Entscheidend für die Zelebration des Festes der Lichter ist, dass es in eine Periode relativer Dunkelheit (also kurzer Tage und langer Nächte) fällt - was auch dieses Jahr wieder sehr gut erfüllt ist.

 

Besucher auf aePages
seit 1.8.2000

Mehr zu Heinrich Hofer

aeAstro
Das Chinesische Horoskop

Mit Zeittabelle
zum Nachschauen


kids kinder gewinnspiele
aeGewinnspiele für Kinder & Familien
kids kinder gewinnspiele

Damals war's der Hellenistic Way Of Life

Geschichtlich gesehen ist Chanukah das Gedenken an die Befreiung der Juden von der Herrschaft der Syrer unter deren König Antiochos.
Bereits im 4. Jhdt. v.Chr. wurde Israel von Alexander dem Großen erobert und nach dessen Tod fiel es unter die Herrschaft der Syrer.

König Antiochos war ein Fanatiker, was den Hellenistischen Lebenstil anlangte, also verbot er in allen von ihm beherrschten Gebieten die dortigen Religionen und stellte deren Ausübung unter Strafe.
Der Zwang den er dabei ausüben musste, wurde auch in Israel zusehens geringer, denn zahlreiche Juden unterlagen ebenfalls dem Glanz der Lebensweise der Griechen und kehrten sich von ihrem Glauben ab.
Dennoch gab es Widerstand gegen die vereinnahmenden Herrscher und der formierte sich unter einem alten Priester namens Matthias und dessen fünf Söhne.
Messbare Erfolge erzielte allerdings erst Sohn Judah, der Maccabäer, nach dem Tode des Vaters: Trotz zahlenmäßiger Unterlegenheit errang er zahlreiche militärische Erfolge gegen die Syrer und konnte Israel schließlich im Jahre 164 v.Chr. von deren Herrschaft befreien.

Chanukah - Das Fest der Lichter

Es wäre jetzt falsch, Chanukah als Feier des militärischen Erfolges zu sehen.
Wichtiger für das Überleben des jüdischen Glaubens war es, dass es genügend Aufrechte gegeben hatte, die dem Druck und den Verlockungen widerstanden hatten und es damit erst möglich gemacht hatten, die Unterdrücker abzuschütteln.
Chanukah ist somit vor allem eine (mahnende) Erinnerung daran, was unerschütterlicher Glaube bewirken kann.

Und als Zweites wird zu Chanukah ein Wunder gefeiert, dem hoher Symbolwert zukommt:
Judah hatte den Tempel von Jerusalem wieder dem jüdischen Glauben zugeführt und al erstes das Heilige Licht entzündet. Unglücklicherweise stand dafür nur Öl für einen einzigen Tage zur Verfügung.
Doch das Wunder geschah und das Licht leuchtete 8 Tage lang - und da es in der Zwischenzeit möglich gewesen war, neues Öl zu beschaffen, erlosch es auch nicht mehr.

So steht also das Wunder der acht Tage ebenfalls als Symbol für das Durchhalten und niemals im Glauben die Hoffnung aufgeben.

Chanukah Menorah - Der Kerzenhalter

Nes gadol haya sham, zu deutsch: Ein großes Wunder geschah hier.
Mit diesen Worten wird des Wunders der acht Tage gedacht und das Fest Chanukah für den 25. Tage des Kislev festgelegt.
Dabei wird der Chanuka Menorah mit 9 Kerzen ausgestattet - für jeden der acht Tage eine Kerze, die Neunte (in der Mitte) dient zum Entzünden der anderen.
Die Kerzen werden dabei von recht beginnend nach links auf die Menorah gesteckt, entzündet werden sie von links nach rechts.

Am ersten Tage wird nur eine Kerze entzündet, am zweiten Tage kommt eine zweite hinzu und es wird fortgesetzt, bis am 8. Tage 8 Kerzen brennen.

Symbolisiert wird damit, dass ein ständig wachsender Glaube aus der Dunkelheit heraus zum Licht führt.

Die Chanukah Menorah wird üblicherweise in's Fenster gestellt, um auch Personen, die es von draussen sehen können, Licht und Hoffnung zu geben.

Der Kreisel (Dreidel) und die Geschenke

chanukah dreidl Bei Chanukah kommt den Kindern hohe Bedeutung zu. Die Kinder erhalten an jedem der acht Tage Geschenke (meist Geld) und spielen mit dem Dreidel, einem traditionellen Kreisel.

Auch das lässt sich geschichtlich ableiten: Die während der Herrschaft der Syrer Gläubig-Gebliebenen hielten ihre Kinder trotz des Verbotes zum Studium des Glaubens an und dafür erhielten die Kinder Geldgeschenke. Drangen nun syrische Wachen in das Haus ein, dann hatten die Kinder schnell den Dreidel zur Hand und gaben vor, damit zu spielen.
So trug auch der Dreidel zur Erhaltung des Glaubens bei.

Nun Gimmel Hay Sheen

Diese vier Buchstaben zieren je eine Seite des Kreisels. Sie stehen für die Anfangsbuchstaben von NES GADOL HAYA SHAM - ein großes Wunder ist hier geschehen.

Als Chanukah-Symbol ist der Dreidel in verschiedensten Ausführungen zu erhalten - von prächtigsten (und sehr teuren) Ausführungen bis zu einfachen Plastikvarianten.
Eine große Auswahl der Chanukah-Kreisel können Sie hier sehen (Kommerzielle Seite, keine Werbung nur zu Anschauungszwecken gedacht).

chanukah dreidel dreidl Das Kreiselspiel ist ganz einfacher Natur: In der Mitte befindet sich der Pot, er wird gefüllt mit Münzen oder auch Süssigkeiten.
Reihum dreht jeder den Kreisel und verhält sich entsprechend dem Ergebnis.

Nun - es geschieht nichts
Gimmel - nimm den halben Pot
Hay - nimm den ganzen Pot
Sheen - gib einen Einsatz in den Pot.

Chanukah und Weihnachten - Heute

Gerade heute wird Chanukah besondere Bedeutung zugemessen.
Obwohl nicht vergleichbar, steht das Fest doch in gewisser Konkurrenz zum christlichen Weihnachtsfest.

Wo immer Juden und Christen gemeinsam leben, fällt gerade den Kindern natürlich das recht aufwendig gefeierte christliche Fest (mit Weihnachtsbäumen und - vor allem in den USA - mit sehr viel Glanz und Glitter) in's Auge.
Gläubige Juden legen deshalb besonderen Wert auf die Bedeutung von Chanukah - den Versuchungen fremden Glanzes zu widerstehen - und fordern deshalb auf, in keinem Fall die glaubensfremden Elemente von Weihnachten zu übernehmen.
Es existieren zahlreiche Artikel im Internet, in denen stolz berichtet wird, dass jüdische Kinder sehr wohl Christlich-Weihnachtliches wahrnehmen, es aber für sich selbst ablehnen.

* Heinrich Hofer *


Eid al fitr
Islamisch

Kwanzaa
afrikanisch

Jul
Asatru

Weihnachten
international

Home
aeWeihnachten


Zum Seitenanfang
weihnachten advent

Kerzen auf Glas von ROXY's RENDITION
Girlande von ROXY's RENDITION
Menorah / Dreidl von WISHING WELL GRAPHICS

Alle Angaben ohne Gewähr
aepages halloween kürbis
copyright 1999-2003
by Heinrich Hofer, Wien

Alle Rechte vorbehalten
Wenn Sie einen Link auf unsere Seiten setzen,
würden wir uns über eine Mail freuen. Danke!

Webmaster: Heinrich Hofer

aeAdvent und Weihnachten Ethnische Feste
ist Teil des Internet-Magazines aePages mit den Inhalten:
Chanukah, Chanukkah, Hanukah, Hanukkah, Brauch, Bräuche,
Traditionen, ethnische Feste, jüdische Feste, jüdisch, Fest der Lichter,
Kislev, Antiochos, Syrer, Matthias, Judah, Maccabäer, Chanukah Menorah,
Dreidel, Dreidl, nes gadol haya sham, nun gimmel hay sheen


http://members.chello.at/hhofer/chanukah-chanukkah-hanukah-hanukkah.htm

 
aeAdvent & Weihnachten
Chanukah / Hanukah
Seitenende


* COUNTER *
Page 1-03-20